Das Amtsgericht in Prag entschied im Dezember 2017, dass das Entfernen der tibetischen und taiwanesischen Flagge durch die tschechische Polizei während des Besuchs des chinesischen Staatspräsidenten 2016 nicht legal war. Zwei Demonstranten hatten beim Staatsbesuch Xi Jinpings gegen die Menschenrechtsverletzungen in China protestiert, indem sie aus dem Nebengebäude des Hotels, wo sich der chinesische Staatspräsident aufhielt, aus ihrem Zimmer heraus die tibetische sowie taiwanesische Flagge anbrachten. Diese wurden von der Polizei umgehend entfernt. Die Kläger, zwei Angestellte aus Prag, beschwerten sich über den politischen Druck auf die Polizeikräfte, der ihrer Meinung durch die guten Beziehungen zwischen dem tschechischen Staatspräsidenten Miloš Zeman und der chinesischen Regierung begründet sei.

Quelle: http://praguemonitor.com/2017/12/13/court-police-removing-tibetan-flag-acted-against-law