Dalai Lama 2008 in Berlin © dieter-glogowski

© dieter-glogowski.de

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama

„Ich möchte sowohl den Organisatoren, als auch den Teilnehmern der Kampagne „Flagge zeigen für Tibet“, die in diesem Jahr zum 20. Mal in Deutschland stattfindet, meine herzlichsten Grüße aussprechen.

Es ist ermutigend zu sehen, dass die Kampagne seit sie von der Tibet Initiative Deutschland ins Leben gerufen wurde, so viel Anklang unter den deutschen Städten, Gemeinden, Landkreisen und Bezirken findet, die am 10. März die tibetische Flagge hissen.

Die Flagge repräsentiert unsere tibetische Identität. In einem weiteren Sinne unterstützt die Kampagne den starken Wunsch des tibetischen Volkes, seine eigene Identität und Kultur zu erhalten und zu fördern. Das hat der (ehemalige) Vorsitzende Mao Zedong ebenfalls so gesehen, als er mir Mitte der 1950er Jahre in Beijing sagte, wir Tibeter sollten unsere Nationalflagge weiterhin wehen lassen.

Leider bedroht die seither fehlgeleitete Politik der chinesischen Führung unsere tibetische Kultur und unser spirituelles Erbe. Aber mich bestärkt die Tatsache, dass unter den Menschen in China das Interesse an der einzigartigen tibetischen Kultur und Religion wächst. Sie übernehmen eine richtungsweisende Rolle für ein Umdenken in China über Tibet und die Tibeter.”

Ich bewundere die Anstrengungen der Deutschen und der deutschen Regierung Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit zu fördern. Diese Flaggenkampagne setzt ein klares Zeichen für Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrheit und leistet so einen wichtigen Beitrag bei der Förderung einer globalen politischen Kultur der Gewaltlosigkeit, des Dialogs und der Versöhnung – dem realistischsten Weg, um die Konflikte des 21. Jahrhunderts zu lösen.“

Grußbotschaft S.H. der 14. Dalai Lama zur Kampagne “Flagge zeigen für Tibet 2016”

Rochester, USA, 7. Februar 2016

 

“I extend my warm greetings to both the organizers and participants in the campaign ‘Hoisting the flag for Tibet’ (Flagge zeigen für Tibet) which is in the twentieth year in Germany.

I am encouraged to learn that since it was begun by the Tibet Support Group in Germany (Tibet Initiative Deutschland), the campaign has been embraced by many German cities, townships, municipalities and communities, which have been hosting the Tibetan national flag on 10 March every year.

The flag represents out Tibetan identity. On a broad level, this campaign supports our fundamental wish of the Tibetan people to preserve an promote their distinct identity an culture. Chairman Mao Zedong understood this when he told me in Beijing in the mid-1950s that we Tibetans should continue to fly our national flag.

Dalai Lama Statement_Flagge 2016Unfortunately, the misguided policies implemented since then have placed our Tibetan cultural and spiritual heritage under threat. However, I am encourage to know that there is a growing awareness  of Tibet´s unique religion an culture among ordinary Chinese people. They are taking the lead in changing the thinking in China about  Tibet an Tibetans.

I have great admiration for the efforts of the German people and government to advance democracy, human rights and the rule of law. In demonstrating support for freedom, justice, and truth, this flag campaign makes an important contribution to the promotion of a global political culture of non-violence, dialogue and reconciliation – the most realistic way to resolve conflicts in the 21st century”

His Holiness 14th Dalai Lama

Rochester, USA, February 7, 2016